Gruppentherapie

Jeder Patient unserer psychosomatischen Klinik nimmt an Therapiegruppen teil, die von Therapeuten und/oder Co-Therapeuten geleitet werden.

Ziele dieser offenen und sich über den gesamten Behandlungsverlauf erstreckende Gruppentherapie sind u.a. Kontakt, Austausch, Erleben von Akzeptanz hinsichtlich der eigenen Störung, die Kommunikations- und Beziehungsgestaltung, die Verbesserung der eigenen Selbstsicherheit und das Problemlösen mit Unterstützung durch die Gruppe. Dieser offene Austausch mit anderen Betroffenen erleichtert den Umgang mit der eigenen Krankheit und beschleunigt den Heilungsprozess.
Die speziell für die Behandlung von bestimmten Krankheitsbildern, wie Zwangsstörungen, Ängsten, Anorexie/Bulimie, posttraumatische Belastungsstörung, Burnout und chronischen Schmerzstörungen erarbeiteten Gruppentherapiekonzepte (sogenannte indikative Gruppen) unterstützen Sie dabei, Ihre psychische Erkrankung zielgerichtet und langfristig zu bewältigen.